· 

Mit Kindern auf den Kanaren - Welche Insel passt zu uns?

Ganzjährig angenehmes Klima, nur 4,5 Flugstunden von Deutschland entfernt, europäische Infrastruktur, faszinierende Vulkanlandschaften und tolle Strände:

Es gibt viele gute Gründe, mit Kindern auf die Kanaren zu fliegen.

Flipflopblog stellt die vier beliebtesten Urlaubsinseln der Kanaren vor!

Die Kanaren werden auch manchmal das „Hawaii Europas“ genannt. Zwar liegen die Kanaren nicht in den Tropen, aber trotzdem lassen sich gewisse Parallelen nicht leugnen. Vulkane, Steilküsten und Canyons gibt es zumindest auf den Kanarischen Inseln auch. Und gesurft wird ebenso auf den Kanaren, auch wenn natürlich nicht so wie auf Hawaii. Aber das ist ja nirgendwo vergleichbar. 

Dafür sind das Essen und der Wein besser auf den Kanaren. ;)

Wir lieben die Kanarischen Inseln, die beeindruckende Landschaft, das Klima, die Vielfalt… Auch wenn die Inseln gerade im Winter von vielen Rentnern bevölkert werden, sind die Kanaren ein großartiges Ziel für Familien. Nur stellt sich die Frage, welche Insel soll man wählen, wenn man das erste Mal da ist?

 

Wir haben Lanzarote, Teneriffa, Fuerteventura und Gran Canaria bereist und geben Euch einen Überblick über die Vorteile und Besonderheiten der einzelnen Inseln. 

Es gibt auch noch andere Kanarische Inseln: La Palma, El Hierro und La Gomera. La Palma  ist sehr grün und bestens geeignet zum Wandern, hat aber eher wenige Strände. Das war für uns mit (kleinen) Kindern bisher nicht so reizvoll. Die anderen beiden Inseln verfügen nicht über eigene Flughäfen, was die Anreise erschwert, hier bietet sich vielleicht eine Kombi mit einer benachbarten Insel an (z.B. Teneriffa & La Gomera…)

 

Welche Insel man schlussendlich wählt, liegt an den eigenen Interessen und Vorlieben. Und beim nächsten Mal kann man sich ja eine andere Insel anschauen. J

Die Inseln im Überblick

Unser persönlicher Favorit ist Lanzarote, weil die Insel klein ist (das macht Ausflüge mit Kleinkindern entspannt) und trotzdem vielseitig (und wunderschön) ist: Strand, Kunst & Kultur, Natur, Sport…

Teneriffa ist die größte Insel der Kanaren und bietet ganz, ganz viel zum Anschauen, unter anderem den Teide, den höchsten Berg Spaniens. Viel spektakuläre Natur und Wandermöglichkeiten und im Norden dazu schöne Städte.
Auf Gran Canaria liegt die für uns schönste Stadt der Kanaren: Las Palmas de Gran Canaria hat es uns angetan. J Auch sonst ist die Insel sehr vielfältig. Die Vulkanlandschaften sind nicht ganz so schroff wie auf Lanzarote oder Teneriffa. Die Strände auf Gran Canaria fanden wir deutlich schöner als auf Teneriffa. Auch hier bieten sich tolle Wandertouren an.
Fuerteventura kann Strand. Das kann sie wirklich gut. Und Surfen. Ob Wellenreiten oder Windsurfen, auf Fuerte sind Wassersportfans genau richtig. Und Sonnenanbeter. Für andere, die gerne Kunst, Kultur, Städte oder spannende Landschaften im Urlaub sehen, wird Fuerte ehrlich gesagt schnell langweilig.

Reisezeit und Klima

 Die Kanaren sind ein Ganzjahresziel. Im Winter angenehme Temperaturen von meist 20 Grad und mehr. Im Sommer in der Regel nicht zu heiß, eher 27 Grad als 35 Grad. Ausnahmen bestätigen die Regel. ;)

 

Die Inseln unterscheiden sich jedoch klimatisch, was für die Wahl von Insel und Reisezeit wichtig sein kann: Vor allem auf Fuerteventura (Übersetzung: Starker Wind) und eingeschränkt auch auf Lanzarote fehlen größere Gebirge, so dass der Wind z.T. recht ungehindert über die Inseln streifen kann. Das kann sich dann besonders im Winter auch mal recht frisch anfühlen.

 

Gran Canaria und Teneriffa sind dagegen durch ihre gebirgige Inselmitte klimatisch zweigeteilt: Der Norden hat deutlich mehr Niederschläge und auch eine ganz andere, grünere Vegetation. Im Süden ist es dafür trocken, je nach Windrichtung oft windgeschützt, wärmer und deutlich sonniger.

 

Für alle Badenixen: Die Kanaren liegen im Atlantik, die Wassertemperaturen sind somit natürlich auch etwas frischer als am Mittelmeer oder in Thailand. Im Sommer sind die Temperaturen angenehm. Im Winter können Hartgesottene natürlich trotzdem baden, alle anderen freuen sich bei den angenehmen Lufttemperaturen über einen Pool. J

Hier findet Ihr die Inseln mit Facts, Sehenswürdigkeiten und Tipps für Familien im Überblick:

in Kürze online:


Fernweh? Hier findet Ihr noch mehr Info für Eure Reiseplanung: 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0