· 

Südafrika 1 - Kapstadt

The Mother City, so wird Kapstadt genannt. Für viele eine der schönsten Städte der Welt. Für uns der Auftakt für einen Monat Familienzeit... 

Aber der Reihe nach: Los ging es für uns in Hamburg. Über Dubai. Nach Kapstadt. Ein ganz schöner Ritt. Es hätte auch etwas schnellere Verbindungen gegeben. Aber wir wollten mit Emirates fliegen, um sicher zu gehen, dass wir auch wirklich die bestellten Babybettchen bekommen. Und bei wem, wenn nicht bei der besten Airline der Welt, sollte das klappen? Und ja, es klappte. Auf beiden Flügen hatten wir die Bettchen (ganz wichtig für die Babys), die Filmauswahl war prima (ganz wichtig für die Jungs) und die Babys haben ganz gut geschlafen und waren sehr tapfer (ganz wichtig für die Eltern). Sogar Mark und ich konnten einen Film sehen und eine Mütze Schlaf bekommen, wer hätte das gedacht? Auch die 3 Stunden Umstieg in Dubai waren zwar nicht schön und anstrengend, aber insgesamt doch easy. Nach der Ankunft waren wir alle k.o., aber es hat doch alles echt gut hingehauen. 

Bei herrlichem Sommerwetter (war da was mit Dauerfrost in Hamburg?) haben wir gleich mit einem Touri-Highlight losgelegt, der Waterfront. Wirklich schön da. Sehr kommerziell, aber dabei extrem gelungen. Markthallen, Restaurants, Cafés, ein großes Einkaufscentrum, eine wunderschöne Umgebung, Straßenmusiker... und ein cooler Spielplatz und Mc Donald's. Die ganze Familie zufrieden. Ein guter Start für Kapstadt. 

Der nächste Tag sollte mit dem Tafelberg beginnen, das haben wir bei 30 Grad und 90 Minuten Wartezeit dann aber doch auf den späten Nachmittag verschoben. Also erstmal Bummel zum Touri-Markt auf dem Greenmarket Square, durch die Company Gardens und in das bunte muslimische Viertel Bo-Kaap. Unsere Wohnung ist direkt in der Long Street in der Innenstadt, daher zum Glück alles nicht weit. Und gegen Abend haben wir es dann bei herrlichem Abendlicht auch noch zum Sonnenuntergang auf den Tafelberg geschafft. Beeindruckende Landschaft und traumhafter Ausblick. Die Babys waren dann aber auch echt durch für den Tag... 


Und sonst noch? Wir sind schon viel Taxi gefahren in den zwei Tagen. Taxis sind echt günstig und wir passen mit 6 Personen plus Fahrer plus Zwillingsbuggy wunderbar in jeden normalen PKW, wo es in Deutschland schon ein Großraumtaxi mit Kindersitzen sein muss. Auch das gehört ja irgendwie zum Urlaubsgefühl.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0